Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Freitag, 28.07.2017
Temperatur
17°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Logo Agenda 21

Wir in Lübeck - Lokale Agenda 21 in der Hansestadt Lübeck

Der Beginn in Lübeck

Mit dem ersten Bürgerschaftsbeschluss zur Lokalen Agenda 21 im März 1995 wurde der damalige Bürgermeister beauftragt, die "Charta von Aalborg" zu unterzeichen. (Zeitliche Abfolge im Überblick)

Der Projektauftrag durch den Bürgermeister

Das Projekt dient der Umsetzung der Bürgerschaftsbeschlüsse vom 30.3.95, 30.1.97 und 26.11.98 sowie der Erfüllung der Verpflichtungen, die sich für die Hansestadt Lübeck aus der Unterzeichnung der Charta von Aalborg am 12.9.95 ergeben. Die Stadtverwaltung sowie die städtischen Eigenbetriebe und Gesellschaften der Hansestadt Lübeck sollen in diesem Projekt ihre Vorbild- und Vorreiterfunktion im Lübecker Agenda - Prozess deutlich machen und reale Veränderungen in Richtung auf ökonomische, ökologische und soziale Zukunftsbeständigkeit der Hansestadt Lübeck einleiten.

Luebeck mitgestalten - unsere Zukunft sichern

Die Gremien des Lübecker Agenda 21 - Prozesses

1. Agenda 21 - Büro
2. Kernteam
3. Agenda - Team
4. Sachverständigenrat
 

Projektziele

1. Mitwirkung an der Aufstellung eines Leitbildes für eine zukunftsfähige Entwicklung Lübecks.
2. Initiierung des Agenda - Prozesses durch Einbindung aller gesellschaftlicher Gruppen und der Wirtschaft Lübeck durch Öffentlichkeitsarbeit und Unterstützung der Agenda 21 - Aktivitäten privater Akteure und gesellschaftlicher Gruppen.
3. Entwicklung geeigneter Umsetzungsformen für die Beteiligung von Frauen sowie die Integration geschlechtsrelevanter Inhalte.
4. Aufstellung eines stadtverwaltungsintern verbindlichen Handlungsprogramms für eine zukunftsfähige Entwicklung Lübecks.
5. Erarbeitung von Beurteilungsmerkmalen und Lübeckspezifischen Nachhaltigkeitsindikatoren und -zielen für Entscheidungen der Bürgerschaft.
6. Prüfung von Bürgerschaftsbeschlüssen und deren Umsetzung auf die Vereinbarkeit mit den Zielen einer Agenda 21
7. Prüfung von Plänen und Konzepten des Bürgermeisters (bzw. der Verwaltung) auf ihre Verträglichkeit mit den Zielen einer Agenda 21.
8. Integration der Prinzipien und Kriterien der Lokalen Agenda 21 Lübeck in das Verwaltungshandeln.

Was ist nachhaltige Entwicklung in Lübeck

Das Kernteam hat sich auf eine Definition für Nachhaltigkeit geeinigt. Diese Definition findet sich im Aktionsprogramm zur Lokalen Agenda 21 Lübeck. In der Definition wird das Zusammenspiel der drei Dimensionen der Agenda 21 - Ökologie, Ökonomie und der soziale Aspekt dargestellt. Gleichstellungspolitische und entwicklungspolitische Qualitäten, die Berücksichtigung des kulturellen Erbes, die Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen und die Beteiligung (Partizipation) sind als Querschnittsziele in allen drei Dimensionen enthalten.

Aktivitäten in Lübeck

1. Agenda 21 Grundlagen für die Stadtverwaltung
2. BürgerInnenbeteiligung in Lübeck (Querschnittsziel "Partizipation")
3. Projekte mit Agenda 21 - Inhalten (Auswahl)
4. Publikationen des Agenda 21 - Büros