Metanavigation / Stadtporträt deu
Montag, 23.07.2018 26°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Weitere Kooperationen zwischen Gemeinschaftsschulen und Gymnasien
180616L 2018-07-04


Schüler haben Anspruch auf Aufnahme in die Oberstufe der drei beruflichen Gymnasien

Seit einem Jahr besteht bereits eine Kooperation zwischen allen Lübecker Gemeinschaftsschulen ohne Oberstufe und den beruflichen Lübecker Gymnasien. Am gestrigen Dienstag, 3. Juli 2018, wurde eine erweiterte verbindliche Kooperationsvereinbarung zwischen der Gemeinschaftsschule ohne Oberstufe aus Stockelsdorf, der Gerhard-Hilgendorf-Schule, der Grund-und Gemeinschaftsschule Stecknitz aus Berkenthin und Krummesse und den drei beruflichen Gymnasien der Hansestadt Lübeck, der Dorothea-Schlözer-Schule, der Emil-Possehl-Schule sowie der Freidrich-List-Schule geschlossen.

Ebenfalls wurde vor kurzem eine gleichlautende Kooperation zwischen der Grund- und Gemeinschaftsschule ohne Oberstufe aus Travemünde, der Schule am Meer, der Trave-Grund- und Gemeinschaftsschule ohne Oberstufe aus Kücknitz und der Oberstufe des Trave-Gymnasiums unterzeichnet.

Beide Kooperationen werden jetzt dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft angezeigt. Danach werden sie wirksam.

„Ich freue mich, dass wiederum eine gemeinsame Unterzeichnung aller Schulleiterinnen und Schulleiter erfolgen konnte“, so Bildungssenatorin Kathrin Weiher. „Damit wird für sehr viele Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern eine Rechtssicherheit für den eventuellen Besuch einer Oberstufe bereits bei der Einschulung in eine Gemeinschaftsschule ohne Oberstufe geschaffen.“ Mit Beschluss hat die Bürgerschaft ermöglicht, dass auch diese Kooperationen für die Zukunft rechtsverbindlich bestehen, so dass künftig alle interessierten Schülerinnen und Schüler einen Anspruch auf Aufnahme in eine Oberstufe der drei beruflichen Gymnasien haben.+++


Zurück zur Übersicht