Metanavigation / Stadtporträt deu
Montag, 18.06.2018 18°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Lübecker Labels präsentieren sich: 7 auf einen Streich
180516L 2018-06-05


Modeateliers und Auszubildende im Modedesign laden am 9. Juni 2018 zur Modenschau

Die internationale „Haute Couture“ ist im Rahmen der aktuellen Mode-Ausstellung zu Gast in der Kunsthalle St. Annen. Sie bringt die schillernde Welt der Modeschöpfer zur Entfaltung und gibt den Träumen vom perfekten Outfit neue Nahrung. Was liegt da näher als zu zeigen, was als „hohe Schneiderkunst“ aktuell in Lübeck greifbar ist, erreichbar für alle? So präsentiert die lebendige Modeszene der Hansestadt auf einen Blick im Obergeschoss des St. Annen-Museums, was sie heute zu bieten hat: Sechs Lübecker Modeateliers und Auszubildende im Modedesign der Dorothea Schlözer Schule verführen unter dem Titel 7 auf einen Streich – Lübecker Labels präsentieren sich mit Beispielen ihrer Handwerkskunst zum Träumen und Planen eines individuellen Stils für besondere Anlässe, fürs Business oder auch sportliche Eleganz im Alltag. Das reicht vom bewusst komponierten Materialmix des Kleidermacher Ateliers von Karina Schröder bis zu den klaren, fast skulpturalen Silhouetten von Margrit Edelhoff, die von Aufnahmen der Fotografin Ursula Dannien begleitet werden. Mit dabei ist die Maßschneiderei maßlos mit Stefanie Keil und Hanna Rohwedder, die sich auf festliche Mode spezialisiert haben. Den kreativen Prozess des Schneiderns veranschaulichen insbesondere Carmen Lüttichs Stil und Schnitt und Kirsten Lorenz vom Elfenfels. Das Kleine Gewandhaus als Jugendbetrieb der Hansestadt stellt eine Schnittstelle (im wahrsten Sinne des Wortes) dar zwischen dem freien Atelier von Andrea Lehnen und den Ausbildungsmöglichkeiten, die die Dorothea Schlözer Schule bietet.

Allen Lübecker Modeschaffenden ist gemeinsam, dem Wunsch und dem Wesen ihrer Kundinnen nachzuspüren und in ihrer unverkennbaren Handschrift Ausdruck zu verleihen. In Entwurfszeichnungen, Schnittproben, Prototypen und perfekt ausgeführten Modellen wird die „hohe Schneiderkunst“, werden die Geheimnisse dieses uralten, immer jungen Handwerks anschaulich. Und so kann sich auch ein Dialog entwickeln zwischen diesen zeitgenössischen Modeschöpfungen und den Beispielen aus den vergangenen 300 Jahren in der kulturhistorischen Dauerausstellung des St. Annen-Museums.

Die Präsentation in den Sonderausstellungsräumen des St. Annen-Museums startet mit der Modenschau zum Hansekulturfestival am 9. Juni 2018. Alle sieben sind an diese Fashionshows vor der Kunst-halle St. Annen mit ihren Modellen beteiligt. Die Lübecker Mode-schaffenden geben bei vielseitigen Aktionen Gelegenheit zu Gespräch und Information, von der Typberatung bis zum Knopf-Workshop. Termine und weitere Informationen finden Sie unter https://st-annen-museum.de/luebecker-mode-labels.+++


Zurück zur Übersicht